96.0
Ergebnis

Detox Kuren und Saftkuren sind die Methoden der Wahl, wenn es darum geht, deinen Körper zu entgiften, zu entschlacken oder auch nebenbei einige Kilos abzunehmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Diäten müssen keine komplizierten Rezepte gekocht, Kalorientabellen geführt oder Punkte gezählt werden. Außerdem sind die Zeiträume der Ernährungsumstellung vergleichsweise kurz und schnelle Erfolge werden erzielt.

Wobei wir streng genommen sagen müssen: Eine Saftkur ist keine Diät und möchte auch keine sein. Vielmehr geht es um das Entgiften und Entschlacken auf dem Weg zu einem besseren Körpergefühl und mehr Energie im Alltag. Ein Anbieter von Saftkuren ist die Münchner Manufaktur Pressbar.

Durch die einfache Handhabung ihrer Kuren soll es dem Kunden ermöglicht werden, sich eine Auszeit vom stressigen Alltag zu gönnen und gleichzeitig der Startschuss zu einer gesunden und nährstoffreichen Ernährung gegeben werden. Wir haben uns für euch den Anbieter Pressbar einmal genauer angeschaut.

Pressbar Saftkuren im Vergleich

Für Liebhaber von Obst und Gemüse sind die Detox Kuren von Pressbar genau das Richtige. Und schnell geht es auch: Wer sich für eine solche Saftkur entscheidet, kauft die fertig gepressten und in Portionsflaschen abgefüllten Säfte für die gewählte Dauer der Kur und kann direkt loslegen.

Entscheiden kannst du dich zwischen Saftkuren mit 3 bis 4 Tagen Dauer, der Mediumvariante mit 5-
bis 6-Tageskur sowie der Profivariante, die zwischen 7 und 10 Tage andauert. Besonders wichtig ist bei allen Versionen die Qualität der Säfte.

Pressbar setzt deshalb ausschließlich auf kaltgepresse Säfte, deren Vitamine und Enzyme vollständig erhalten bleiben. Die Pressung der frischen Zutaten geschieht anhand von hydraulischen Pressen, die ohne Hitze und übermäßigen Kontakt der Säfte mit Sauerstoff funktionieren.

Hitze und Sauerstoff würden den Nährstoffreichtum der Säfte verringern und die Qualität verschlechtern. Auch Kräuter, Salate und Gemüsesorten, die sich mit einer herkömmlichen Zentrifugalpresse nicht entsaften lassen, können von den hydraulischen Pressen in Säfte verwandelt werden.

Geschmacksvielfalt und lange Haltbarkeit

Auf diese Weise können viele verschiedene Zutaten für die Säfte verwendet werden, die in herkömmlichen Säften nicht erhältlich oder nur schwer zu finden sind. Auch eine große Geschmacksvielfalt kann daher von Pressbar sichergestellt werden.

Des Weiteren sind die Pressbar Säfte roh, unfiltriert, leicht verdaulich und frisch. Sie sind allesamt vegan und kommen ohne jegliche Zusatzstoffe und Süßungsmittel aus. Außerdem bieten sie eine besonders hohe Dichte an Mineralien, Vitaminen und Enzymen.

Übrigens: Die Saftkuren von Pressbar sind dennoch mehrere Wochen lang im Kühlschrank haltbar. Diese vergleichsweise lange Haltbarkeit erreicht die Firma durch eine Hochdruckbehandlung, mit der schädliche Keime, Schimmel und Bakterien eliminiert werden.

So funktioniert die Saftkur von Pressbar

Die Saftkur oder auch Juice Cleanse von Pressbar ist simpel: An 3 (wahlweise auch 4, 5, 7 oder 10) Tagen werden alle Mahlzeiten durch Säfte ersetzt, die man vorab als portionierte Sets kaufen kann. Wichtig ist die Flaschen direkt in den Kühlschrank zu stellen.

Da die Säfte ungefiltert sind, setzt sich das Fruchtfleisch am Boden der Flaschen ab. Deshalb sollte jede Flasche vor dem Verzehr gut geschüttelt werden. Das Paket wird euch nach Hause geliefert, wer im Stadtgebiet München wohnt, kann die Säfte auch selbst in der Saft-Manufaktur abholen.

Der Normalpreis ohne Rabatte zuzüglich der Versandkosten beträgt für die 3 Tage Detox Kur Total 60,00 Euro. Was den Versand angeht, sollte man mit einem Preisaufschlag von 9 bis 18 Euro rechnen.
Die Säfte sind nummeriert, jede Flasche hat einen Inhalt von 250ml.

Pro tag werden 6 Säfte getrunken (also 2 Liter), was eine Gesamtmenge von 18 Flaschen für die dreitägige Kur bedeutet. Zusätzliche zu den Säften versendet Pressbar ein Begleitschreiben mit nützlichen Tipps und Hilfestellungen zum Verlauf der Kur.

Pressbar Säfte ganz nach eurem Geschmack

Was die verschiedenen Saftsorten angeht, habt ihr Kunde die Möglichkeit nach eigenem Geschmack zu entscheiden. In der Version „Total“ sind insgesamt 6 verschiedene Säfte enthalten, die sich wie folgt zusammensetzen:

Nr.1: Cantaloupe-Melone, Orange, Ananas, Limette, Zitrone, Nr.2: Orange, Karotte, Apfel, Ingwer, Nr.3: Pink Grapefruit, Apfel, Himbeere, Rote Bete, Nr.6: Birne, Grünkohl, Spinat, Gurke, Sellerie, Ingwer, Zitrone, Nr.7: Grünkohl, Spinat, Apfel, Minze, Limette, Nr.8: Spinat, Ananas, Apfel, Zitrone.

Wer stattdessen nur grüne Säfte trinken möchte, kann die Version „Grün“ bestellen, in der ebenfalls 18 Flaschen in 3 verschiedenen Geschmackssorten enthalten sind, nämlich die Säfte Nr. 6, 7 und 8 (Zutaten siehe oben).

Auch eine rote Version ist erhältlich, hier setzen sich die Säfte aus den Sorten Nr. 1, 2 und 3 zusammen. Wichtig während der Kur ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Der Hersteller empfiehlt 2,5 bis 3 Liter pro Tag.

Verhalten während der Saftkur

Empfehlenswert sind vor allem stilles Wasser, Tee oder auch klare Brühe. Empfohlen wird auch, bereits drei Tage vor Beginn der Kur das Rauchen und den Genuss von Alkohol einzustellen und auf Fleisch, Milchprodukte, Zucker, Weißmehlprodukte und weißen Reis zu verzichten.

Damit bereitet ihr euren Körper ideal auf die Detox Saftkur vor. Auch nach der Juice Cleanse sollte man nicht direkt wieder normal oder gar fettig essen, sondern sich für die ersten Tage auf Schon- und Aufbaukost beschränken.

Für diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, welche Kur sie ausprobieren möchten, gibt es die Säfte in Form von Probierpaketen auch einzeln zu kaufen. Zusätzlich für Kaffeeliebhaber bietet Pressbar als gesündere und Detoxgeeignete Alternativen Tees mit und ohne Koffein an.

Falls du Angst hast, die Kur durchzuhalten, empfiehlt Pressbar ihre Hafer- oder Mandeldrinks, die morgens getrunken werden können und gut sättigen. Auch Kokoswasser kann als natürliches isotonisches Getränk extra bestellt werden, um zwischendurch zusätzlich Mineralien und Energie zu tanken.